• KZF-Leasing
    Die Vorteile des Kfz-Leasing
    • Miete als Betriebsaufwand Die Leasingraten werden als Mietaufwand anerkannt und mindern daher den steuerpflichtigen Gewinn, wobei im Pkw-Bereich die Bildung der Aktivposten zu berücksichtigen ist.
    • Investition ohne Kapitaleinsatz Leasing ist eine100%ige Fremdfinanzierung. Eigenkapital, Kreditrichtlinien und die Vermögenswerte des Unternehmens bleiben unberührt und die Liquidität erhalten.
    • Günstigere Bilanzoptik Weder der Leasinggegenstand noch die zur Finanzierung benötigen Fremdmittel scheinen in der Bilanz auf.
    • Flexibilität Mit Leasing ist es einfacher, die Kfz-Kapazitäten des Unternehmens den quantitativen und qualitativen Erfordernissen auch kurzfristig anzupassen.
    Die Vertragsmodelle
    1. Vollamortisation
      Bei der Vollamortisation wird der Leasinggegenstand innerhalb der vereinbarten Vertragslaufzeit zur Gänze amortisiert. Die Grundmietzeit kann bei diesem Modell zwischen 40%-90% der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer (PKW 3, 2-6 Jahre) liegen.
    2. Teilamortisation
      Bei der Teilamortisation bezahlt der Leasingnehmer nur einen Teil der Anschaffungskosten in Form von Mietraten. Nach Vertragsende verbleibt noch ein Restwert. Die Mietraten sind daher beim Restwert-Leasing niedriger als bei der Vollamortisation. Bei Teilamortisation kann die Grundmietzeit bis maximal 90% der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer (maximal 6 Jahre beim PKW) betragen. Nach Ablauf der vereinbarten Grundmietzeit besteht die Möglichkeit, einen Anschlussmietvertrag auf Basis des Restwertes abzuschließen, das Investitionsgut zum Restwert zu kaufen oder an die Leasingfirma zurückzugeben.
    3. Depotleasing
      Ist eine Sonderform des Restwertleasings. Dabei wir der Restwert exklusive USt. bereits bei Vertragsbeginn als Depot (Einmalkaution) hinterlegt. Durch die Hinterlegung eines Depots reduziert sich die Mietrate.
    4. Mietsenkung durch Vorauszahlung
      Leasing-Kunden haben zusätzlich die Möglichkeit, die Leasingraten durch eine einmalige Mietvorauszahlung zu senken. Das Leasingunternehmen rechnet die Mietvorauszahlung auf die Miete an und gewährt eine attraktive Verzinsung.
      Im Bereich des Fuhrparks (PKW und LKW) kann durch die Auslagerung an ein Fuhrparkmanagement- Unternehmen ein enormes Einsparungspotential lukriert werden.
    5. Nachstehende Leistungen gehören zum Management:
      • Fahrzeug Kostenberatung
      • Fuhrpark Administration
      • Übernahme der Wartungskosten
      • Reifenersatz
      • Europäisches Tanknet
      • Leasingfinanzierung
    6. Vorteile vom Fuhrpark-Management:
      • Ausgliederung der Fuhrparkverwaltung
      • Liquiditätsvorteile Reduzierung der Reisekostenvorschüsse Reduktion des Bargeldrisikos Weitergabe von Rabatten
      • Administrationsvorteile Minimierung der Belegflut Kompetenz bei Rechnungsprüfung Kulanzausnützung Optimierung der Laufleistungen Umfassende Kostenkontrolle Vereinfachung der Kostenplanung Laufende Maßnahmen zur Kostenminimierung
      • Beschaffung der Fahrzeuge aller Marken und jeden Typs
      • Verwertung der Fahrzeuge